Platz Eins in Berlin

Zum ersten Mal startete die MM-Mannschaft (Carsten, Kerry, Bernhard, Evgeny, Kjell, Daniel, Gerrit, Thomas und „Rakete“) am 05.10.2019 bei der Internationalen Langstreckenregatta „Quer durch Berlin“.
Das besondere an dieser Regatta ist, dass Sattelplatz (Jungfernheidebrücke) und Ziel (Bundeskanzleramt) nicht am selben Ort liegen, sodass der Boots- und Mannschaftstransport einen größeren logistischen Aufwand verursachte, der ohne die Unterstützung von Kjells Familie nur schwer zu bewältigen gewesen wäre. Das Boot musste zügig am Sattelplatz abgeladen und der Hänger ans Ziel beim Bundeskanzleramt gebracht werden. Während des Rennens fuhr Kjells Frau den Bus mit den Sachen der Mannschaft ebenfalls zum Ziel.
So problemlos wie der Boots- und Mannschaftstransport erfolgte, verlief auch unser Rennen. Ideale Wasserbedingungen und eine sehr gute Leistung von Steuermann und Mannschaft sicherten uns den Sieg. Mit einem knappen Vorsprung von 2,72 s setzten wir uns gegen unsere Verfolger, der Rgm. RG Wiking Berlin und RK am Wannsee, durch.

Thomas Henschel

Messeprojekt
Fuchshuber Architekten