Arbeitseinsatz Herbst 2019

Herbst -Arbeitseinsatz am 12.10.2019

Die Teilnahmemeldungen gingen sehr schleppend ein. Aber am Samstag standen doppelt so viel Arbeitswillige auf dem Bootsplatz. Schon schön, macht es aber für den Organisator nicht unbedingt leichter.

Jetzt das Positive. Viel wurde geschafft:

  1. Kraftraum: Die jungen Wilden (Annie, Konrad, Thomas, Evgenij u.a.) haben den Kraftraum nicht nur ihren Vorstellungen entsprechend (in Abstimmung und Mitwirkung des Sportvorstandes) eingerichtet, sondern auch gründlich gereinigt und die Stellflächen der Geräte „befilzt“, damit der fast neue Belag keinen Schaden nimmt.
  2. Freiflächen: Kussel, Micha, Jürgen, Ute, Anita, Heike, Paul H., Claus, Flemming, Kristina haben alle Rabatten gesäubert und den Komposthaufen sortiert und die gewonnene Erde für die Verwendung (nach Baumschnitt) gelagert.
  3. Entsorgen der ausrangierten Boote- Marcel, Paul R. u.a.. Da Paul R. eine Verwendung für die Bootsfragmente hat, mussten die Boote nicht in die Holz und Epoxid-Bestandteile getrennt werden. Das war eine große Arbeitserleichterung, die Boote mussten nur noch geteilt werden. Die Entsorgungskosten (nicht unerheblich) wurden ebenfalls eingespart.
  4. Sortieren und Reinigen Mittellager + Vorbereitung Mittagessen – Irina und Joe

Nikolaus kann kommen. Die Kostüme sind sortiert und ordentlich in die Boxen eingepackt. Der vernachlässigte Fußboden wurde gereinigt.

Eine vorzüglich zubereitete Kartoffelsuppe, Würstchen, Kartoffelsalat, Hackepeter – Bier und Wasser wurden 12.00 ausgegeben und in der Premium – Loction (unserer Terrasse) eingenommen.

  1. Untere Fensterreihe putzen: Nils ist trotz ziemlicher individueller Belastung gekommen und hat ringsum die kleinen unteren Fenster komplett gereinigt.
  2. Ein neuer Basketballkorb wurde von Niklas u.a. gespendet und montiert.
  3. Dachschaden: Sicher die vordringlichste Aufgabe. Die undichte Dachhaut zwischen Bootshalle 1 und Kraftraum musste repariert werden (Auswirkungen des Schadens in Halle 1 links oben zu sehen) Veit rückte mit professionellem Equipment an und verklebte eine Rolle Schweißbahn. Kjell und Popen waren mit von der Partie.
  4. Boote: Peter hat einen fast verlorenen Doppelzweier wieder für 1 – 2 Jahre nutzungsfähig gemacht.
  5. Metallbau Einer – Freilager: Die Lager „ordentlich gerichtet durch Manfred, Siegfried, Wulf-Werner, die auch im
  6. Vorstandszimmer mit Hand anlegten, Hauptakteur: Christoph. Aufgabe Aufstellen neuer Möbel (Schreibtische, Schrank - gestiftet von Franz (hat auch 2 Bänke gesponsert) und Generalreinigung.

Im Vorfeld hatten Elli und Laura schon Fenster geputzt und Flemming in den Freiflächen (Kompost) gewirkt. Friedemann und Wilhelm hatten bereits das Treppenhaus gereinigt und vergammelte Pflanzen und Plastedekorationen entsorgt.

Im „Nachfeld“ werden Torsten, Daniel und Baster die Rasengittersteine als Aufstellfläche für die Bootswagen verlegen.

Fazit: Alles Gut – Wir funktionieren als Verein – aber bitte auch s.o. beachten

Daher:

Save the date (das ist neudeutsch)

Frühjahrs-Arbeitseinsatz 2020

04.04.2020

Herbst-Arbeitseinsatz 2020

10.10.2020

Ein Dankeschön an alle Dagewesenen

(Die Std. sind notiert – abzügl. 30 min. Mittag)

Jürgen Gutsfeld

15.10.2019

Messeprojekt
Fuchshuber Architekten